Ausschüsse in der JFZ “Oase”

Veröffentlicht

Umbau Jugendclub Oase

In einer gemeinsamen Sitzung der Ausschüsse Stadtentwicklung und Soziales am vergangenen Donnerstag im Jugendclub Oase in Velten standen zwei interessante Themen auf der Tagesordnung. Der lang ersehnte Um- und Ausbau des Jugendclubs Oase wird auch Dank der Zustimmung der Mitglieder beider Fachausschüsse ab Oktober starten können. Das letzte Wort sprechen die Stadtverordneten am 11.April. Die Nutzer selbst wurden in die Planungen einbezogen und warten nun gespannt auf den Baubeginn. Wenn im Mai nächsten Jahres das Gebäude wieder für den Jugendclub nutzbar ist, schließt sich die Neugestaltung der Außenanlagen an. Die Gesamtkosten des Umbaus, welche größtenteils aus Fördermitteln finanziert werden belaufen sich auf ca. 1 Mio. Euro.

Sanierung Skateranlage

 

Die Sanierung der Skateranlage in Velten Süd beschäftigte die Ausschussmitglieder außerdem. Nach einer Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in Workshops haben sich die Kosten für dieses Projekt mit 800.000 € mehr als verdoppelt. Hier gilt es abzuwarten, wie sich die Stadtverordneten in der letzten Sitzung dieser Wahlperiode am 11.04.2019 entscheiden werden.

 

Sommerferienprogramm

Im Anschluß an die gemeinsame Sitzung tagte der Sozialausschuss mit seiner regulären Sitzung. Zuerst wurde den Ausschussmitgliedern durch die beiden stellvertretenden Leiter der Kitas “Villa Regenbogen” und “Kita Kunterbunt” das Ferienprogramm für die Sommerferien vorgestellt. Durch unseren Antrag zur neuen Kitasatzung im letzten Jahr werden beispielsweise Ausflüge der Ferienkinder komplett von der Stadt Velten finanziert, um allen Kindern wunderschöne Sommerferien zu ermöglichen. Die Kitaausschüsse beider Einrichtungen hatten sich im Vorfeld mit dem Ferienprogramm beschäftigt und dieses jeweils einstimmig beschlossen.

 

Sternenkinder

Nach einer intensiven Beratung zum Antrag der Fraktion DUO “Anlage eines Begräbnis- und Gedenkfeldes für Sternenkinder auf dem städtischen Friedhof” stimmte der Ausschuss mehrheitlich dem Änderungsantrag der Verwaltung – “Errichten einer Gedenkstele für Sternenkinder” zu. Die Verwaltung erläuterte, dass es bereits auch in den vergangenen Jahren möglich war und weiterhin möglich ist, Sternenkinder in Velten auch in einer speziellen Kindergrabstätte beizusetzen. Auch hier wird die endgültige Entscheidung am 11. April fallen.