Storchennest ohne Storch?

Veröffentlicht

Was wäre das Storchennest ohne einen Storch?

Diese Frage stellten sich in den letzten Wochen immer wieder Veltener Bürger. Nachdem das Areal an der Breiten Strasse inklusive des bisherigen “Wohnsitzes” des Storches beräumt bzw. abgerissen wurde, damit ein neues Wohngebiet entstehen kann.

Der neue Horst bekam begleitet vom Naturschutz einen “neuen Standort” in unmittelbarer Nähe. Nun warteten die Veltener gespannt, ob der Storch sein neues Zuhause annimmt. Auch wir haben uns über die Rückkehr gefreut.

Aber die Veltener machen sich nun erneut Sorgen, ob das Baugeschehen unter seinem Ausblick ihn beeinträchtigen könnte? Dem wird wohl vorläufig nicht so sein, denn bis sich Baukräne drehen, wird er wohl schon wieder in Richtung Süden unterwegs sein.

Am 11.April werden die Stadtverordneten erstmal den Satzungs- und Auslegungsbeschluß zu diesem Gebiet fassen und dann beginnt ein Beteiligungsverfahren. Ob der Storch sich daran beteiligt, bleibt fraglich. Baurecht wird es wohl frühestens in der zweiten Jahreshälfte geben. Bis dahin kann der Storch den Ausblick geniessen und sich auf seine neuen Nachbarn freuen. Experten für Störche meinen, dass diese Vogelart gerne von Menschen umgeben ist.

Für mehr Informationen zum Bebauungsplan “Am Storchennest” finden Sie unter Stadt Velten