Tschüss, bezahlbarer Wohnraum!

Veröffentlicht

Wissen Sie, was ein Moratorium ist?
Ein Moratorium bedeutet lt. Wikipedia Aufschub oder Aussetzung. Die „neue Mehrheit“ im Stadtparlament fasste einen Grundsatzbeschluss zur Steuerung des Städtewachstums und blockiert mit einem Schlag sämtliche Entwicklungschancen unserer Stadt.

Das von „Pro“ Velten als Moratorium bezeichnete Vorhaben macht den Bau von dringend benötigten bezahlbaren Wohnungen unmöglich.
Ob dies im Sinne der Veltener ist, bleibt abzuwarten.

Unsere Anträge werden aber mit Sätzen wie „Wir haben hier die Mehrheit!“ abgekanzelt. Zitate wie „Wir wollen keine Entfremdung und Zuzüge aus dem Umland“ schmücken die Debatten in den Ausschüssen und Sitzungen.

Der von „PRO“ VELTEN, AfD, CDU und NPD beschlossene Entwicklungstopp hat negative Konsequenzen für die Finanzlage der Stadt.
Das Land Brandenburg erklärt explizit, dass eine weitere Aufnahme in Förderprogramme und Gelder für die Entwicklung weiterer Flächen in Velten nur unter der Voraussetzung bewilligt werden, dass sich die Stadt zum sozialen Wohnungsbau bekennt und dies durch Beschlüsse klar und deutlich formuliert und vorantreibt.

Absehbar verliert die Stadt somit nicht nur Gelder für die Entwicklung ihrer Flächen, sondern auch Steuereinnahmen. Denn wer nicht in Velten wohnt, zahlt hier auch keine Steuern.

Fazit: Velten koppelt sich von der Entwicklung unserer Region ab!