Marktplatzumbau Thema im Stadtentwicklungsausschuss

Veröffentlicht

Grünes Licht gaben die Mitglieder des Stadtentwicklungsausschusses für das Projekt “Markplatzumbau”. Im Herbst 2019 könnte die Ausschreibung der Bauleistungen der vier Bauabschnitte beginnen und nach der Vergabe im Frühjahr 2020 könnte der Umbau starten, sofern die Mehrheit der Stadtverordneten zustimmt. Der Umbau wird mit Fördermitteln des Landes unterstützt.

Am Dienstag hat der Fachausschuss einstimmig, nach einem umfangreichen Beteiligungsverfahren zugestimmt und empfiehlt dem Veltener Parlament das Planwerk anzunehmen.

Bereits vor über einem Jahr startete die Beteiligung der Veltener. Jeder konnte sich einbringen, ob per App, beim Wochenmarkt oder in der abschliessenden Planungswerkstatt. Das Ergebnis spiegelt die Wünsche der Veltener wieder. Einen Wasserspielplatz und viel Licht soll der neue Platz haben, eine sichere Querung von der Ratsgasse kommend, durch einen Zebrastreifen in der Viktoriastrasse. Die Gestaltung soll viel Grün, aber auch die historischen Wurzeln der Stadt berücksichtigen. Mit viel Liebe zum Detail haben die Planer des Büros SWUP versucht, möglichst viele Wünsche zu berücksichtigen. Es wurde zusammengefasst, analysiert und in einen Gestaltungsvorschlag eingearbeitet.

An den Vorschlägen der Bürger möchte niemand mehr rütteln. Mit einer Ergänzung vom Ausschussvorsitzenden Andreas Noack wurde dem Entwurf zugestimmt.

Nur eines ist in den vielen Jahren der Vorbereitung des Umbaus nicht gelungen – Es gibt bis heute keine Gewissheit, ob im Rahmen der Umgestaltung der “städtebauliche Schandfleck” gemeint ist, die Auffahrt zum Parkdeck, abgerissen werden kann. Die komplizierten Eigentumsverhältnisse stehen dem noch heute im Wege.