SPD Velten - Immer aktuell

 

 

KommunalpolitikNeuer Schulstandort ist konsequent !

Seit mehr als 25 Jahren stellen die städtische "Barbara-Zürner- Oberschule" (ehemalige Realschule) und das kreisliche Gymnasium "Hedwig Bollhagen" Schulplätze nicht nur für Veltener Kinder in der Sekundarstufe I (Klasse 7-10) und der Sekundarstufe II (11-12) bereit.

 

Veröffentlicht am 18.09.2018

 

KommunalpolitikKita Satzung auf Prüfstand!

Am gestrigen Abend tagte der Sozialausschuss der Stadt Velten. Wichtige Themen wie eine energetische Sanierung der Kita Villa Regenbogen und die neue Kita-Satzung standen auf der Tagesordnung.

Die Ausschussmitglieder waren sich einig, dass fehlende Informationen durch die Verwaltung rechtzeitig vor der nächsten Stadtverordnetenversammlung am 20.September 2018 nachgereicht werden müssen, um sich ein genaues Bild von dem dann mittlerweile 6. Bauabschnitt in der Villa Regenbogen machen zu können, immerhin geht es um 550.000 € zusätzlich. So fand die Vorlage gestern im Sozialausschuss vorerst keine Zustimmung.

 

Veröffentlicht am 31.08.2018

 

KommunalpolitikVelten investiert in die Zukunft!

In der Sitzung des Hauptausschusses am 11.Juni hatten die Mitglieder über mehrere Vergaben zu entscheiden, unter anderem:

Errichtung eines neuen Spielplatzes am Rathaus. Die Kosten betragen 254.126,04 € und der Baubeginn ist für Oktober diesen Jahres geplant. Der verspätete Baubeginn wurde mit teilweise langen Lieferzeiten einiger Spielgeräte begründet.

Der zweite Bauabschnitt für die Gestaltung des Spielplatzes an der Kita Kunterbunt startet bereits im Juli dieses Jahres, die Kosten betragen 236.784,91 €. Unter anderem bekommt die Kita die lang ersehnte Rollerstrecke und neue verschiedene Schaukeln. Bis zum Jahresende soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein.

 

Veröffentlicht am 12.06.2018

 

KommunalpolitikZahlen es wieder die Veltener ?

Mehrfach hatte die Fraktion Pro Velten in den vergangenen Wochen die Kommunalaufsicht angeschrieben. Hauptsächlich ging es um die Frage, ob die Besetzung der Ausschüsse nach der Zergliederung von Pro Velten rechtens ist. Pro Velten zog das in Zweifel – mit der Konsequenz, dass man die Sacharbeit in den Ausschüssen seit Monaten verweigert.

Jetzt hat die Kommunalaufsicht des Landkreises klargestellt: Verwaltung und Stadtparlament haben korrekt gehandelt! Damit ist die seit Jahren praktizierte Zählgemeinschaft aus SPD/FWO, der CDU und der Linken zulässig und damit auch die Neubesetzung der Fachausschüsse und Aufsichtsräte korrekt!

 

Während Siegert das seiner Meinung nach falsche Handeln der Stadt öffentlich ausgiebig bekannt gab, schweigt er nun beharrlich. Es wird scheinbar nur das veröffentlicht, was dem Verein in den "Kram" passt! Die vielfach eingeforderte Transparenz vermisst man hier nicht zum ersten Mal.

 

Anstatt ihren Pflichten nachzukommen, unterstellen sie der Zählgemeinschaft nun „verfassungswidriges Verhalten“ und „skandalöse Machenschaften im Parlament“.

 

Mit diesen ständigen Angriffen und Unterstellungen auf unterstem Niveau muss Velten nun schon seit vier Jahren leben. Dass dieses Verhalten von gewählten Abgeordneten zu Verzögerungen von Beschlüssen, unnötigen Sitzungen und ständigen Unsicherheiten führt, ist aber nicht das einzige Ärgernis. Es kostet Geld - und zwar unser aller!

 

Denn: Wer bezahlt  das eigentlich alles? Die Frage ist leicht zu beantworten: Bis jetzt Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger! Denn die Fraktion nimmt den vorläufigen Rechtsschutz in Anspruch. Das bedeutet, dass die Kosten erstmal aus der Stadtkasse bezahlt werden.

 

Nun werden wir ja sehen, ob Pro Velten nach dem abschlägigen Schreiben des Landkreises wider besseren Wissens erneut vor Gericht zieht. Es wäre nicht das erste Mal. Auf den Kosten ist damals die Stadtkasse sitzen geblieben.
 

Was Pro Velten damit beabsichtigt, bleibt weiterhin offen – kann den weiter aktiven Abgeordneten aber gleichgültig sein! Wir nutzen lieber die Zeit, um Sacharbeit in den Fachausschüssen zu leisten und kümmern uns um die wirklichen Probleme von Kita bis Straßenbau, von Innenstadt bis Jugendarbeit in Velten.

Veröffentlicht am 20.02.2018

 

KommunalpolitikEine Veltener "Erfolgsgeschichte"!

Das die Weihnachtsbeleuchtung von Velten mal ein Sponsoring der Stadtwerke sein wird und über 30 Mitarbeiter sich um alle Belange der Energieversorgung in Velten kümmern würden, hätte vor 25 Jahren niemand für möglich gehalten. Das nicht nur Fernwärme, sondern die Strom und Gasversorgung zu 100 % kommunal betrieben werden, das im Tochterunternehmen über 600 Wohnungen verwaltet und der Hafen und der Bernsteinsee zu den Aufgaben gehören, wer hätte das damals gedacht?

Und dies sehr erfolgreich, in einem komplizierten und von Wettbewerb dominierten Markt! Über 600.000 € flossen alleine 2016 dann noch als Konzessionsabgabe, Wegebenutzungsgebühren oder Gewerbesteuer in die Stadtkasse. Daneben sind Sportvereine oder Ofenmuseum dankbar, das auch mit Spenden und Sponsoring ihre Arbeit durch die Stadtwerke unterstützt werden. Nun feiert diese "Erfolgsgeschichte von Velten" Geburtstag. Und die Gründungsjahre waren alles andere als einfach! 

 

Veröffentlicht am 19.12.2017

 

KommunalpolitikEndlich eröffnet! Neubau übergeben!

Der 9.September 2017 wird wohl nicht nur im Gedächtnis der Linden-Grundschule als "Glücklicher Tag" verbleiben, sondern markiert in der Entwicklung der Innenstadt einen Meilenstein! Die Eröffnung des Kommunikationszentrums, ein Bauvorhaben welches 5 Jahre Zeit für Planung und Bau in Anspruch genommen hat, ist mit einer Feierstunde im neuen Veranstaltungssaal übergeben worden. Die Freude war allen Beteiligten, ob Architekten, der Stadtverwaltung, der Bürgermeisterin, den Abgeordneten, den Nutzern, den Schülern aber auch den Gratulanten  anzusehen. Mit 2,9 Mio € beteiligte sich das Land an dem 5,3 Mio € Projekt, welches nun in einem Haus die Bibliothek, neue Fachräume für unsere Kinder der Grundschule, neue Lehrerzimmer und einen medialen Veranstaltungssaal umfaßt.

Veröffentlicht am 12.09.2017

 

KommunalpolitikEndlich! Radweg zum Bernsteinsee kommt!

Die Stadt Velten finanziert den Radweg vor und bekommt das Geld 2021 vom Land zurück. Die Planung soll dieses Jahr beginnen und der Bau schon 2018 erfolgen und nicht erst frühenstens 2021. Das ist der wesentliche Inhalt der Vereinbarung zwischen Stadt und Land, welcher gestern veröffentlicht wurde.

Das nun endlich der Durchbruch bei der Finanzierung des Radweges zum Bernsteinsee entlang der Landesstrasse gelungen ist, ist vor allen Dingen für die Kinder und Jugendlichen und deren Eltern wichtig, denn über Jahre waren alle einer latenten Gefahr ausgesetzt und der Zustand war unhaltbar. Eltern werden in Zukunft weniger Angst haben müssen, denn der Radweg wird für unsere Kinder mehr Sicherheit bringen. Der Druck auf die Landesbehörden und das unablässige Drängen und Verhandeln über Monate durch Ines Hübner, haben letztendlich zum Einlenken des Landes bis hin zur Ministerin geführt! 

Veröffentlicht am 08.09.2017

 

KommunalpolitikAlles in Richtung S-Bahn !

Der bestehende Park-&-Ride-Parkplatz an der Bahnstraße wird nun erweitert. Der Hauptausschuss hat am Montag einstimmig den Zuschlag an die Fa. IBW Baugesellschaft in Höhe von ca. 282.000 € erteilt, welche mit dem Bau noch in 2017 beginnen wird. Weitere ca. 70 Parkplätze werden entstehen und 75% der Kosten davon sind Fördermittel aus dem Fond für den öffentlichen Nahverkehr.

Veröffentlicht am 05.09.2017

 

KommunalpolitikGuter Tag für den Veltener Fußball!

Am Samstag wurde der neue Kunstrasenplatz in der Germendorfer Strasse nach gut 4 Monaten Bauzeit eingeweiht und sogleich mit einem internationalen Vergleich der U 15 Frauenmannschaften von Turbine Potsdam und Sparta Prag bespielt.

Bereits Anfang der 2000`der wurde beim SC Oberhavel der Wunsch geäußert eine Kunstrasenfläche für den Trainingsbetrieb der Nachwuchsmannschaften zu erhalten. Der untere Platz war oft durch Witterung und starke Beanspruchung nicht bespielbar und mußte mehrmals grundhaft instand gesetzt werden. Zu Lasten der "Jüngsten" die in den Wintermonaten in die Sporthallen ausweichen oder das Training nicht machen konnten. Lange blieb es aber mehr "Wunsch als Realität"!  Seit 2008 forderten auch wir eine Lösung für den SC Oberhavel, denn ohne Kunstrasen wird es dauerhaft nicht gehen, ordentlich zu trainieren und den Spielbetrieb zu sichern.

Veröffentlicht am 28.08.2017

 

KommunalpolitikDrei auf einen Streich!

Das in Velten viel gebaut wird, sieht wohl jeder. Neben den privaten Bauvorhaben ist es aber vor allen Dingen die Stadt selbst, welche ordentlich in die Zukunft investiert. Schulneubau, Sportplatz überall sind die Bauleute anzutreffen.

Nun hat der Hauptausschuss in seiner 22.Sitzung am 12.Juni für weitere 3 Vorhaben die Vergabeentscheidung getroffen und  dies heißt: "Es können die Aufträge vergeben und die beauftragten Unternehmen können loslegen".

Freude wird es wohl bei den Eltern und Kindern der KITA Kunterbunt geben, denn mit dem 3.Bauabschnitt werden nun die Außenanlagen (kleiner Fußballplatz und Wege usw.) auch nach Ihren Vorstellungen in die Tat umgesetzt. Das Vorhaben wird übrigens mit 2/3 aus Fördermitteln aus dem Programm "Soziale Stadt" gefördert. Die Kinder der KITA wird es sicher auch ein wenig stolz machen, denn Sie konnten sich in das Vorhaben mit Ihren Wünschen für die Außenanlagen einbringen.

Auch der Parkplatz gegenüber der Linden Grundschule wird in den nächsten Wochen Realität. 46 zusätzliche Parkplätze - ein Projekt aus dem Städtebauprogramm "ASZ" - mit ca. 102.000 € Fördermitteln wird nun rechtzeitig zur Fertigstellung des Neubaus gegenüber zur Verfügung stehen.

Die Anwohner der Heidestrasse werden wohl demnächst vor Ihrer Haustür so einige Baugeräte zu Gesicht bekommen, denn auch diese ca. 170.000 € teure Strassen- und Gehwegsanierung kann beginnen und wird vor allen Dingen für Fußgänger deutliche Verbesserungen bringen. Das dabei gleich die Regenentwässerung erneuert wird sei nur am Rande erwähnt.

Wir haben diese Vorhaben in den Beratungen und dem Beschluß zum Haushalt 2017 unterstützt und hoffen, dass diese ohne Verzögerungen fertig gestellt werden.

Veröffentlicht am 13.06.2017